Die SPD Kandidaten für den Ortsgemeinderat Gimbsheim  stellen sich vor.


Amanda Wucher


 

Mein Name ist Amanda Wucher, bin 70 Jahre alt und seit 2012 Bürgermeisterin unser schönen Ortsgemeinde. Hier sind meine Wurzeln und hier bin ich zu Hause. Als waschechte Gimbsheimerin kenne ich viele Generationen von Gimbsheimern, aber auch unsere Neubürger sind mir gut bekannt. Ich bin Mitglied der Fördervereine Grundschule Gimbsheim und Freiwillige Feuerwehr Gimbsheim sowie Mitglied bei der AWO Gimbsheim. Gerne habe ich mich zum Wohle aller Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt. Dies werde ich auch als Ratsmitglied weiterhin tun. Aus Altersgründen gebe ich mein Amt als Bürgermeisterin auf und freue mich, wenn Sie unserem Kandidat Reinhold Dannheimer Ihre Bürgermeisterstimme geben.



Reinhold Dannheimer


Mein Name ist Reinhold Dannheimer, bin 58 Jahre alt und arbeite seit 34 Jahren als Industriemeister in einem führenden Chemieunternehmen in Worms.

Seit 28 Jahren wohne in unserem schönen Gimbsheim. 

Ich wohne gerne in Gimbsheim, es ist ein wunderschönes Stückchen Erde.

Jeder wird hier freundlich und herzlich aufgenommen. Das Miteinander wird hier groß geschrieben.

Seit 2014 bin ich aktiv im Gemeinderat Gimbsheim und vertrete hier die Interessen der Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer  Ortsgemeinde.  



Kirsten Schniering


Mein Name ist Kirsten Schniering, bin 25 Jahre alt und von Beruf Notarfachangestellte.

Gerne wohne ich in Gimbsheim,  hier gibt es eine gelebte Dorfgemeinschaft und man kann sich immer zu verschiedenen Angelegenheiten austauschen.

Ich möchte mich dafür einsetzen, die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger, soweit dies möglich ist, zu vertreten und umzusetzen.



Ralf Wittkopp


Mein Name ist Ralf Wittkopp. Ich bin 45 Jahre alt, von Beruf Gas- und Wasserinstallateur und im Gesundheitswesen beschäftigt.Ich bin seit 5 Jahren im Ortsgemeinde- und Verbandsgemeinderat tätig.

Gerne wohne ich hier, weil ich Land und Leute in Gimbsheim liebe. Meine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr macht mir sehr viel Spaß. Hier engagiere ich mich schon seit über 25 Jahren. Meine Devise ist: Man kann was bewirken, in dem man die Ärmel hochkrempelt.



Christian Stampfer


Mein Name ist Christian Stampfer. Ich bin 44 Jahre alt und als Lehrer in einem Heim für psychisch erkrankte Jugendliche tätig. Ich lebe gerne in Gimbsheim, weil ich das große kulturelle Angebot, die Naherholungsmöglichkeiten und die gelebte Dorfgemeinschaft sehr schätze.

Meine Hauptaufgaben sehe ich in der Interessenvertretung der Gimbsheimer Kinder und Jugendlichen, sowie in der Sicherung und im Ausbau der bestehenden Freizeit- und Naherholungsangebote.



Annette Schuch


Mein Name ist Annette Schuch, bin 47 Jahre und arbeite seit 26 Jahren als Verwaltungsangestellte im Landtag Rheinland-Pfalz.

Mit Gimbsheim als meine Heimat verbinde ich die Geselligkeit der Bürger, die Vielseitigkeit der Vereine und vor allem unsere schöne Landschaft rund um den Ort.

Mir ist es wichtig, all das weiterhin zu unterstützen und für junge und ältere Generationen beizubehalten und auch attraktiver zu gestalten. Denn nur als Gemeinschaft können wir etwas bewegen.



Kim Schmitt


Mein Name ist Kim Christoph Schmitt, ich bin 36 Jahre, bin verheiratet und habe 2 Kinder im Alter von 5 und 8 Jahren.

Ich wohne seit 34 Jahren in Gimbsheim, meine Frau habe ich vor 11 Jahren in unsere Gemeinde geholt.

Meine Berufliche Tätigkeit ist Vertriebsmitarbeiter im Geschäftskunden-Segment B2B in der Broadcast Branche.

Ich wohne gerne in Gimbsheim, weil es ein geselliger Ort ist, man miteinander und nicht gegeneinander arbeitet und man die Möglichkeit hat etwas zu verändern.

Meine Aufgabe sehe ich darin, mich für die Interessen von Familien, Kindern und Jugend in Gimbsheim einzusetzen und diese zu vertreten.

Das liegt mir besonders am Herzen.



Susen Arndt-Bittermann


Mein Name ist Susen Arndt-Bittermann, bin fast 40 Jahre alt und Mama.

Nebenbei arbeite ich noch als Assistentin in einem großen Glasunternehmen, tanze und bin bei vielen Veranstaltungen aktiv.

Ich liebe Gimbsheim, weil wir den Urlaub vor der Tür haben und man sich auf den Straßen noch Guten Tag sagt.

Mir ist es wichtig, dass unser Ort für Jung und Alt attraktiv bleibt und dazu gehört ein passendes Betreuungsangebot und unter anderem ein besserer Zugang zu den vorhandenen Einkaufsmöglichkeiten.



Thomas Scheiblich


Mein Name ist Thomas Scheiblich.

Ich bin 50 Jahre alt und arbeite als Berufskraftfahrer.

Erholung von meinem stressigen Berufsalltag finde ich in der ruhigen und ländlichen Atmosphäre in Gimbsheim.

Auch in puncto Naherholung hat Gimbsheim viel zu bieten.

Ich mache mich stark dafür, dass die Gimbsheimer Seen im Einklang mit Natur und Umwelt für unsere Bürgerinnen und Bürger für die Naherholung zur Verfügung stehen.



Dirk Ramachers


Mein Name ist Dirk Ramachers, bin 57 Jahre alt und Polizeibeamter. Die Liebe zu meiner Frau, als geborene Gimbsheimerin, hat mich hier in den Ort gebracht.

Ich wohne jetzt seit fast 30 Jahren hier und bin froh in diesem Ort mit seinem ausgeprägtem Vereins- und Sozialleben zu wohnen.

Ich bin seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen im Gemeinderat aktiv, denn nur wenn man sich aktiv an der Ortsgestaltung beteiligt, kann man gute Ergebnisse erzielen.



Maike Scheiblich


Mein Name ist Maike Scheiblich, bin 41 Jahre alt und Floristin, Hausfrau und Mutter.

Ich wohne mit meiner Familie, meinen Eltern und meiner Tante zusammen in einem Mehrgenerationenhaus.

Wie schon viele Generationen zuvor wohne ich seit meiner Geburt in Gimbsheim.

Gimbsheim ist meine Heimat, hier fühle ich mich wohl.

Mir liegt besonders die Jugend und ihre Freizeitmöglichkeiten am Herzen.

Aber auch die Thematik „älter werden in Gimbsheim“  ist mir wichtig.



Hans-Peter Wucher


 

Mein Name ist Hans-Peter Wucher, bin 72 Jahre alt  und Rentner. Seit mehr als 55 Jahren wohne ich in Gimbsheim und fühle mich hier zu Hause. Ich bin Gemeinderatsmitglied,  2. Vorsitzender der AG 60 Plus  Alzey-Worms und Vorstandsmitglied  der AG 60 Plus des Regionalverbands Rheinhessen. Hier mache ich mich für unsere Senioren stark.



Bernd Spitzfaden


Mein Name ist Bernd Spitzfaden, bin 71 Jahre alt, Rentner und langjähriges SPD Mitglied. Gerne unterstütze ich unsere neuen Parteimitglieder nach allen Kräften. Denn die Erneuerung unserer Partei liegt mir am Herzen.  Gimbsheim soll auch für Senioren atraktiver werden. Dafür möchte ich mich engagieren



Horst Winkler


Ich heiße Horst Winkler, bin 67 Jahre alt und Rentner.

Als Gimbsheimer Urgestein bin ich im ganzen Ort bekannt und in vielen Bereichen aktiv.

Besonders engagiere mich im Kirchenvorstand und im Kitaausschuß.

Außerdem bin im Vorstand des Männergesangvereins Cäcilia und des Posaunenchors.

Ich liebe das Leben in Gimbsheim und möchte keinen Stillstand.

Dafür setze ich mich ein.



Walter Dörrich


Mein Name ist Walter Dörrich M.A., bin 61 Jahre alt und im Odenwald aufgewachsen. Ich wohne seit 1996 in Gimbsheim. Nach einer Ausbildung im öffentlichen Dienst beim Regierungspräsidium Darmstadt habe ich Politikwissenschaft an der Uni Mannheim studiert. Seit 1991 arbeite ich als Gewerkschaftssekretär, zuletzt als Bezirksleiter in Mainz. Durch meine  Arbeit habe ich Erfahrung in Gremien zu arbeiten. Die Sozilapartnerschaft erfordert dabei eine pragmatische und unaufgeregte Herangehensweise.

Besonders wichtig ist es auch auf kommunaler Ebene die demografische Entwicklung sinnvoll zu begleiten.

Gerade in einer älter werdenden Gesellschaft müssen Bedingungen geschaffen werden, damit Seniorinnen und Senioren gut nach ihren Bedürfnissen leben können.



Said Agadad


Mein Name ist Said Agadad, bin 51 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder. Ich bin Diplom Ingenieur und arbeite als Bauleiter, SIGE-Koordinator und Brandschutzbeauftragter  bei einem mittelständigen Bauunternehmen in Wiesbaden. Gimbsheim ist mein neues Zuhause.  Nach dem Alltagsstress finde ich hier Ruhe. Oft gehe ich in den Naherholungsgebieten rund um Gimbsheim spazieren, dabei kann ich entspannen. Die Menschen hier sind herzlich, offen und freundlich. Ich möchte aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung meines neuen Zuhauses mitwirken, um es noch lebenswerter zu machen. Vor allem möchte ich mich als Brückenbauer für ein Dialog zwischen den unterschiedlichen Kulturen und Religionen einbringen. Ich mache mich stark für ein weiterhin friedliches, tolerantes und harmonisches Zusammenleben zwischen verschiedenen Kulturen und Nationen. Ich setze mich ein, dass wir als Gemeinschaft in gegenseitigem Respekt und Achtung voreinander leben.